24 Jul

Großer Andrang beim Tag der Jugend

Das Wetter meinte es gut mit Geislingen. Trotz angesagtem Dauerregen konnten die Geislinger am Sonntag einen weitestgehend trockenen Tag der Jugend erleben. Wenn auch der Flohmarkt durch die Nässe etwas spärlicher ausfiel, strömten ab dem frühen Vormittag wieder tausende ins Notzental um das vielseitige Programm auf und um die Bühne zu verfolgen. Dieses begann traditionell mit dem ökumenischen Jugendgottesdienst im Zelt, der von der katholischen Band „invite!“ musikalisch umrahmt wurde.

Erster musikalischer Act auf der Bühne war die Band „Riff“ die mit ihren Hits für gute Stimmung sorgte und zum Verweilen auf den Biertischgarnituren einlud. Verschiedenste Leckereien gab es an den zahlreichen Verkaufsständen der Stadtjugendring-Mitgliedsverbände.

Weitere Programmpunkte im Mittagsprogramm waren ein Puppentheater, die Hip-Hop-Tanzgruppen von Jorge Gonzalez, der Auftritt einer Geislinger Nachwuchsrapperin sowie der Rock-Band Concusion, die schließlich zum Abendprogramm überleitete. Local Opener war hier die Geislinger Band Lilly Maars mit Pop- und Rock-Songs.

Bars & Melody auf der Bühne

Hightlight war der Aufritt der britischen Teen-Stars Bars & Melody (Foto: Carsten Brand)

Vor allem die jüngeren Besucher fieberten jedoch schon dem nächsten Auftritt entgegen: um 19.00 Uhr betraten unter dem kreischen der weiblichen Fans die britischen Teen-Stars Bars & Melody die Bühne. Das Pop-Duo bestehend aus dem Rapper Leondre „Bars“ Devries und Sänger Charlie „Melody“ Lenehan hat mehr als 3 Millioneb Abonnenten auf der Video-Plattform YouTube und zählt zu den begehrtesten Teen-Stars aus Großbritannien. Entsprechend groß war auch der Andrang beim anschließenden Meet & Greet, bei dem die Fans ein Foto mit ihren Idolen machen konnten. Dazu wurden Sie von den Mitarbeitern der Security und des Stadtjugendrings in Gruppen zu den YouTube-Stars vorgelassen.

Danach war jedoch längst noch nicht Schluss. Als letzte Band des Abends heizte die italienische Besetzung von NuJu dem Publikum ein, bevor DJ Amaro den Abend an den Turntables ausklingen ließ. Dem letzten Track folge ein Applaus des immer noch recht großen Publikums.

Der Stadtjugendring bedankt sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, welche die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben, allen Künstlern und natürlich auch bei den Besuchern für ein friedliches Fest mit großartiger Stimmung.